Projekte

                                                                                                                                          

  • Traditionswurzeln: Rapunzel, Bützchen und Schinkenwurz (2019)

  • Samengemeinschaftszucht «Sagezu» (2016)

  • Koordination Erhaltung, Lagerung und Verbreitung generativ vermehrter Gemüseakzessionen (2015)

  • Generativ vermehrte Gemüseakzessionen (2014)

  • Vegetativ vermehrte Gemüse: Einführungssammlung, Sichtung und Aufbau einer Primär- und Duplikatsammlung, Zollinger (2014)

  • Kulturpflanzenbiodiversität Ballenberg, Freilichtmuseum der Schweiz                                                                           -   Projekt/Sammlung 1 „Samengarten der Samengärtnerei Zollinger“ (2014)                                                                 -   Projekt/Sammlung 2 „Ackerkulturen und Bauernkultur“ (2014)

  • Stadtgmüesle (2014)

 

Projekte zur Oeffentlichkeitsarbeit und nachhaltigen Nutzung werden im Rahmen des „Nationalen Aktionsplan zur Erhaltung der pflanzengenetischen Ressourcen für Ernährung und Landwirtschaft“ (NAP-PGREL) durch das Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) unterstützt. 

Inventarisierungen und Sichtungen von Gemüsesorten

 

  • Zollinger, Robert (2015): 05-NAP-P86 „Sichtung und Sanierung von Gemüse“ 2015 weiter laufend. Les Evouettes Schweiz

  • Zollinger, Robert (2011): 04-NAP-P86 „Sichtung und Sanierung von Gemüse“ 2011 bis 2014. Les Evouettes Schweiz

  • Zollinger, Robert (2007): NAP 03-86 „Sichtung und Sanierung von Gemüse“ 2007 bis 2010. Les Evouettes Schweiz

  • Zollinger, Robert (2003): NAP 02-45 „Sichtungs- und Sortenschaugarten Wädenswil“ 2003 bis 2006. Les Evouettes Schweiz

 

Im Rahmen des „Nationalen Aktionsplan zur Erhaltung der pflanzengenetischen Ressourcen für Ernährung und Landwirtschaft“ (NAP-PGREL) unterstützt das Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) Projekte zur Inventarisierung und Erhaltung von Kulturpflanzen.

Ab 2004 wurden regelmässig Suchaktionen und Aufrufe zur Auffindung von Sorten verschiedener Gemüsearten durchgeführt.

Bearbeitet wurden 11 Hauptgemüsearten. Von diesen wurden Schweizer Sorten, Ausländische Sorten mit soziokulturellem Wert für die Schweiz, Seltene ausländische Sorten und Spezielles genetisches Material (Kuriositäten, Mutanten, usw.) gesucht.

Die vorhandenen Sorten sind beschrieben.

In der Nationalen Genbank Changins ist davon keimfähiges Saatgut hinterlegt.